Tanmaya Healing
"Entdecke den Raum in dir, der schon immer heil ist,
und begegne deinem wahren Selbst."
- Tanmaya -

every-day-reiki

Ist Reiki "für jeden Tag" ? Auf jeden Fall, sagt die bekannte Reiki-Lehrerin und Buchautorin Tanmaya Honervogt. 

By Tanmaya Honervogt | www.reiki-magazin.de

Ist Reiki "für jeden Tag" ? Auf jeden Fall, sagt die bekannte Reiki-Lehrerin und Buchautorin Tanmaya Honervogt. In ihrem Artikel betont sie die Bedeutung der täglichen Selbstbehandlung und gibt neue Impulse zur Anwendung der universellen Lebensenergie im Alltag.

Im Alltag vergessen wir es nur allzu oft, uns selbst mit der Reiki-Kraft zu behandeln. Es ist jedoch sehr wichtig, das Geschenk, das Reiki für uns bereit hält, auch täglich anzuwenden: nämlich uns selbst mit dieser universalen Heilkraft zu behandeln. Gib dir so oft wie möglich eine Reiki-Behandlung. Je mehr Reiki du dir selbst gibst, desto leichter kann die Energie auch deine körperlichen und emotionalen Blockaden auflösen und auf allen Ebenen Heilung herbeiführen.

Erkennen, heilen, verstehen

Die Selbstheilung zeigt dir, wie Reiki funktioniert und welche Heilreaktionen Reiki kann. Wann immer wir uns auf die Reiki-Energie einstellen und sie fließen lassen, findet eine tief greifende Reinigung statt. Auf körperlicher Ebene sorgt Reiki dafür, dass Giftstoffe abtransportiert und ausgeschieden werden. Daher ist es gut, nach den Reiki-Einstimmungen (Einweihungen) und
-Behandlungen viel Wasser zu trinken, um diesen Reinigungsprozess auf der körperlichen Ebene zu unterstützen. Es gibt auch Heilreaktionen auf der emotionalen und mentalen Ebene. Durch die Reiki-Behandlung oder die Teilnahme an einem Reiki-Seminar können Themen auftauchen, die uns persönlich beschäftigen. Sie können sich in Träumen, Erinnerungen, Gedanken, Begegnungen oder Lebensumständen zeigen. Was immer zurückgehalten oder verdrängt wurde, kommt nun ans Licht. Es möchte erkannt und geheilt werden.

Reinigungsreaktionen

Auf körperlicher Ebene kann das zu Reinigungsreaktionen führen, wie Kopfschmerzen, Schwitzen, Übelkeit, kurze fiebrige Zustände und Durchfall. Reiki kann auch zu kurzzeitigen, körperlichen Krankheitssymptomen führen, wenn Erkrankungen latent vorhanden waren. Deshalb ist es so wichtig, mit der täglichen Selbstbehandlung fortzufahren, um diese "Erstverschlimmerung" (ähnlich wie in der Homöopathie) in Heilung umzuwandeln. Selbst wenn diese Reaktionen unangenehm sind, ist es doch das Beste, ihnen keinen Widerstand entgegenzusetzen und sie einfach als Heilreaktionen zu betrachten. Nimm jede Erfahrung an, versuche nicht, sie festzuhalten oder abzulehnen. Auf diese Weise kannst du ihre "Botschaft" erkennen, und die Heilung kann beginnen. Oft hilft es, Tagebuch zu führen. Schreibe auf, was du träumst, denkst und fühlst!

Bewusste Wahrnehmung

Wir können Reiki einsetzen, um die Lebensenergie wieder aufzubauen, das Immunsystem zu stärken und Krankheiten abzuwehren. Gleichzeitig unterstützt Reiki den Heilungsprozess bei Beschwerden akuter oder chronischer Krankheiten, wie beispielsweise bei Migräne, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, körperlicher Anspannung, Erschöpfung, Depression und Ängsten. Wir wissen: Reiki behandelt nicht nur die physischen Symptome unserer Beschwerden, sondern wirkt sich auch auf deren emotionale und mentale Ursachen aus. So gesehen haben die physischen Symptome die Aufgabe, uns zu signalisieren, dass irgendetwas in unserem Körper nicht stimmt, dass unsere Emotionen nicht im Gleichgewicht sind, unser Kopf voller Sorgen ist oder dass wir unsere eigenen Bedürfnisse vernachlässigt haben. Reiki hilft uns, wieder in Einklang mit uns selbst zu kommen und gleichzeitig die Bedürfnisse unseres Körpers, unseres Geistes und unserer Seele jeden Tag von Moment zu Moment bewusster wahrzunehmen.

Selbstbehandlung am Morgen

Wenn du morgens beim Aufwachen in schlechter Stimmung bist, kann Reiki deine Stimmung aufhellen, so-dass du wieder zuversichtlich in den Tag blickst. Die folgende Behandlung hilft dir, gut in den Tag hineinzukommen. Halte jede Handposition ca. 3-5 Minuten oder so lange, wie du spürst, dass die Reiki-Energie aufgenommen wird und es sich gut für dich anfühlt.

Selbstbehandlung-am-Morgen

  1. Lege deine Hände auf deinen Hinterkopf, die Finger sind geschlossen und zeigen dabei nach oben. Halte deinen Kopf wie einen Ball mit beiden Händen. Diese Position beruhigt starke Emotionen wie Angst und Schock und klärt das Denken. Sie hilft bei Verspannungen, Kopfschmerzen, Augenbeschwerden, Erkältung, Heuschnupfen und Verdauungsbeschwerden.

  2. Lege eine Hand oben auf die Mitte des Kopfes (Scheitelgegend), die andere Hand lege vorn auf deinen Hals und über die Kehle. Diese Position behandelt die Schilddrüse, Hypophyse, Zirbeldrüse und den Hypothalamus, der die Hormonbildung im Körper steuert. Sie wirkt ausgleichend auf den Stoffwechsel und hilft bei Überund Untergewicht.

  3. Lege deine Hände direkt unter das Schlüsselbein waagerecht auf die Brust. Die Fingerspitzen berühren sich in der Mitte. Diese Position stärkt das Immunsystem und die Lymphe. Sie ist gut für den Thymus, das Herz und die Lunge. Sie hilft bei Bronchitis, Taubheit, allgemeiner Schwäche und Depression.

  4. Lege deine Hände waagerecht auf die unteren Rippen. Die Fingerspitzen berühren sich in der Mitte. Diese Position fördert die Entspannung, baut Ängste ab, gibt Energie und reguliert die Verdauung.
 

Selbstbehandlung am Abend

Diese Selbstbehandlung beruhigt Körper, Geist und Seele, da sie alle Chakren in Einklang bringt. Du kannst sie einsetzen, wann immer du inneren Frieden und Ruhe spüren möchtest. Besonders gut eignet sie sich vor dem Einschlafen. Sie wirkt sehr gut bei Einschlafstörungen und hilft dir, die Erlebnisse des Tages zu verabschieden. Wenn du während der Behandlung einschläfst, nimmst du die Reiki-Energie mit in den Schlaf hinein, das fördert die Tiefe und Qualität deines Schlafs. Du kannst diese Behandlung still durchführen oder mit entspannender Musik unterstützen. Verweile in jeder Handposition ungefähr 3 bis 5 Minuten oder auch länger.

Selbstbehandlung-am-Abend

  1. Lege deine Hände auf die Augen. Die Handballen liegen auf den Wangenknochen. Diese Position lindert Stress, hilft bei Erkältung, lässt die Gedanken klarer werden, verbindet dich mit deiner Intuition und fördert die Meditation.


  2. Lege deine Hände auf beide Seiten des Brustkorbs, so dass die Fingerspitzen sich direkt unter dem Schlüsselbein berühren. Diese Position stärkt dein Immunsystem, reguliert Herz und Blutdruck, regt die Lymphtätigkeit an und lässt dich mehr Liebe und Lebensfreude erfahren.


  3. Lege eine Hand oberhalb des Nabels und die andere Hand unterhalb des Nabels. Diese Position behandelt den Solarplexus, Magen und die Verdauungsorgane. Sie beruhigt bei Angst, Depression und Schock und gibt neue Energie und Vitalität. Entspanne dich tief in diesen Bereich hinein und lasse die Heilkraft durch deinen ganzen Körper strömen.


  4. Lege deine Hände zu einem "V" auf deinen Unterbauch. Deine Fingerspitzen berühren sich über dem Schambein. Diese Position behandelt die Blase, Harnleiter und Sexualorgane. Sie gibt dir Erdung und fördert dein Vertrauen in das Leben, sodass du leichter einschlafen kannst.

 

Reiki und Achtsamkeit

Reiki fördert unsere ACHTSAMKEIT. Wir werden achtsamer für die kleinen Dinge, wie zum Beispiel, was und wie wir essen, wie wir am Schreibtisch sitzen, welche Gefühle wir empfinden und welche Gedanken uns durch den Kopf gehen. Wir sorgen dafür, dass sich keine großen Probleme mehr entwickeln oder ansammeln können, sondern wir uns gleich zu Beginn mit dem jeweiligen Thema auseinandersetzen und eine uns entsprechende Lösung finden. Wir lernen, wie wohltuend es ist, sich einfach einen Moment lang zu entspannen und mit Reiki wieder aufzutanken ob auf der Arbeit, beim Reisen, zu Hause oder wenn wir irgendwo warten, wie z. B. beim Arzt, an der Bushaltestelle, auf einen Freund. So wird Reiki zu einem Teil unseres täglichen Lebens. Wir wissen und vertrauen, dass wir uns jederzeit einfach und effektiv mit Reiki selbst behandeln können.
Tägliche Selbstbehandlung

Mache es dir zur Gewohnheit, dich zu einer bestimmten Tageszeit mit Reiki zu behandeln. Den Tag mit Reiki zu beginnen ist wundervoll. Wenn du nicht immer Zeit hast, eine vollständige Selbstbehandlung durchzuführen, dann nimm dir ca. 15-20 Minuten Zeit, um Kopf und Stirn zu behandeln oder wende die Morgenbzw. Abendbehandlung an, wie auf den Seiten 15/16 dargestellt. Wenn du ganz wenig Zeit hast, lege deine Hände zehn Minuten lang auf die Stelle deines Körpers, die du intuitiv mit Energie füllen möchtest. Unmittelbar nach dem Erwachen kannst du den Hinterkopf behandeln, so wirst du leichter wach und überwindest eventuelle Morgenmüdigkeit (besonders gut geeignet, wenn du Schwierigkeiten mit dem Aufstehen hast). Auch tagsüber kannst du dir Reiki geben, indem du deine Hände auf eine Stelle deines Körpers legst, während du z. B. telefonierst, fern siehst oder wartest. Kommst du abends schlecht in den Schlaf, ist Reiki eine gute Einschlafhilfe. Ich selbst behandle mich jeden Morgen und Abend mit Reiki.

Wenn du Schmerzen oder bestimmte Problemzonen hast, lass deine Hände dort länger liegen, ca. 10-20 Minuten. Fühlt sich ein Körperbereich besonders warm oder kalt an, kann das auf ein Ungleichgewicht oder auch eine chronische Sache hinweisen. Du kannst die Hände an solchen Stellen so lange liegen lassen, bis du spürst, dass die Energie sich wieder ausgeglichen anfühlt. Lass dich hier von deiner Intuition leiten. Experimentiere mit deinen Selbstbehandlungen, denn so lernst du am besten, wie dein Körper, dein Geist und deine Gefühle auf die Reiki-Energie reagieren.

Reiki reduziert Stress

Durch eine Behandlung mit Reiki entsteht ein sanfter Energieausgleich im Körper. Im Alltag verbrauchte Kräfte werden erneuert, und wenn du erschöpft bist, kann das energetische Ungleichgewicht wieder harmonisiert werden. Das wiederum ermöglicht es dir, den "Stress" loszulassen und zu entspannen. Er wird abgebaut, und du fühlst dich vitaler und lebendiger. Gleichzeitig hilft dir Reiki, positivere Reaktionen auf Stresssituationen zu entwickeln, sodass du in Zukunft effektiver mit ihnen umgehst und sie daran hinderst, zu eskalieren. Mit Reiki linderst du nicht nur Stress-Symptome, sondern du dringst bis zur wirklichen Ursache des jeweiligen Problems vor.

Reiki fördert Meditation

Weiterhin bereitet Reiki uns auf die Meditation vor, indem es den Körper, den Geist und die Emotionen entspannt. Meditation wiederum vertieft unsere Erfahrung von Reiki. Beides bringt uns mit unserem "höheren Selbst" in Kontakt. Mit dem "Zweiten Grad Reiki" empfehle ich, die Mentalheilung anzuwenden. Diese Form der Selbstbehandlung ist ein kraftvolles Instrument, um die Verbindung mit dem Unterbewusstsein (dein Unbewusstes) und dem Überbewusstsein (dein Höheres Selbst) zu stärken. Du kannst dein Höheres Selbst um geistige Führung und Heilung bitten und dich selbst mit Licht, Liebe und Energie füllen. Bei der Mentalheilung kannst du auch mit einem Heilsatz oder einer positiven Affirmation arbeiten. Die beste Zeit für eine mentale Heilung ist morgens, wenn du gerade aufgewacht bist und deinen Tag beginnst oder abends kurz vor dem Einschlafen.

Wenn wir mit unserem "höheren Selbst" in Kontakt sind, sehen wir die Dinge klarer und wissen was zu tun ist. Das wiederum befähigt uns, schwierige, herausfordernde Lebenssituationen wie zum Beispiel das Ende einer Beziehung oder eine Veränderung am Arbeitsplatz, ein Umzug oder eine unerwartete Situation besser durchzustehen. In Verbindung mit unserem "höheren Selbst" gewinnen wir Klarheit, Inspiration und Mut, die für uns richtigen Entscheidungen zu treffen.

Reiki stärkt die Intuition

Mit Reiki kannst du deine verborgenen Potenziale erkennen. Reiki stärkt deine Intuition und fördert deine Kreativität. Wenn wir aufgeschlossen für die feinstofflichen Energien in uns sind, fällt uns auch das Meditieren leichter, und es berührt tiefer. Das verbindet uns dann mit unseren Ressourcen und unserer Kreativität. Kreativität entspringt aus einer inneren Quelle jenseits des rationalen und logischen Verstandes. Wir sind nicht der Schöpfer unserer Werke, sondern dienen als ein universaler Kanal für die Schöpfungskraft. Reiki unterstützt unsere Fähigkeit, bewusst dieser Energiekanal zu sein. Je mehr wir die Reiki-Kraft anwenden, desto mehr breitet diese sich in uns aus und bereichert jeden Aspekt unseres Lebens.

 

Aktuelles von Tanmaya
Hier klicken!

Die nächsten Reiki Ausbildung

“Diese Heilarbeit lädt dich ein, gegenwärtig, liebevoll und achtsam zu sein – was deinen Körper, deinen Geist und deine Seele nährt.”

"Meine Heilseminare unterstützen jeden Teilnehmer darin, die Fähigkeit zu entwickeln, sich im täglichen Leben wohlzufühlen und die Beziehung zu sich selbst zu vertiefen.”  Tanmaya

Tanmaya Honervogt (D)
50674 Köln
+ 49 (0) 221-179 25 17
E-mail: contact@tanmaya-healing.com