Tanmaya Reiki Herzheilung Meditation
"Entdecke den Raum in dir, der schon immer heil ist,
und begegne deinem wahren Selbst."
- Tanmaya -
Tanmaya im Koln

Zurück in Deutschland erfuhr ich von einem Reiki Zweiter Grad Kurs in Hamburg.

Während diesem Seminar spürte ich, wie meine Energie freigesetzt wurde.



Schon in den ersten Wochen nach Abschluss des Reiki Ersten Grads wusste ich, dass ich den Zweiten Grad lernen wollte..
.
Zu der Zeit lebte ich in Norddeutschland als ich von einem Zweiten Grad Kurs in Hamburg erfuhr, der von der Amerikanerin, Mary McFadyen, geleitet wurde. Sie war eine der wenigen Amerikanerinnen, die von Hawayo Takata ausgebildet wurden und die Reiki in den Westen brachte.

Selbstheilungsreaktionen während des Reikiseminars

Im November 1982 machte ich meinen Abschluss vom Zweiten Grad. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich mich in der ersten Nacht vom Seminar krank und fiebrig fühlte. Aber am nächsten Morgen waren alle Symptome verschwunden.
Am nächsten Morgen teilte ich diese Erfahrung mit der Gruppe. Mary erwähnte Selbstheilungsreaktionen, die während eines Seminars oder nach einer Behandlung auftreten können.
Sie erklärte: "Dass die Energie im Körper durch den Einstimmungsprozess (Reiki Einweihung) gestärkt und die Schwingungsfrequenz des Körpers erhöht wird, und sich an diese 'Verfeinerung der Energie' anpasst. Das wiederum kann Heilreaktionen im Körper auslösen".
Ein Zeichen dafür, dass diese Einweihung funktioniert hat, dachte ich.

Innere Explosion

In den Wochen unmittelbar nach dem Zweiten Grad fühlte ich mich feurig und stark, so als ob Energie in mir freigesetzt worden wäre.
Ich erlebte irgendwie eine "innere Explosion" und erst später wurde mir klar, dass Reiki in meinem Leben viele neue Türen geöffnet hatte.
Meine Intuition und mein Selbstvertrauen waren ebenso gestärkt, wie die Intensität und Wirksamkeit meiner Behandlungen.
Während dieser Zeit behandelte ich mich auch täglich mit der "Mentalheilung" (einer bestimmten Form von 'Heilung über den Geist‘) und tauschte weiterhin regelmäßig Behandlungen mit einer Freundin aus.

Zu helfen, andere zu heilen

Ich fühlte mich im Fluss mit meinem eigenen Heilungsprozess und in der Lage zu helfen, andere zu heilen.
Ich fühlte mich mit einer starken Energie aufgeladen, die "Reiki Kraft" genannt wird, und ich wusste instinktiv, dass ich diese Energie teilen und weitergeben musste.

Anfang 1984 begann ich in einer kleinen Heil-Praxis in Freiburg (im Schwarzwald), wo ich auch lebte, Reiki-Sitzungen anzubieten.
Bei diesen Reiki-Behandlungen passierten erstaunliche Dinge.
Durch die tiefe Entspannung kamen einige Klienten mit tieferen Schichten in sich selbst in Kontakt. Sie sahen helle Lichter und Farben und erhielten Bilder und Erinnerungen aus vergangenen Leben.